Textilreiniger Innung Berlin-Brandenburg

Körperschaft des öffentlichen Rechts
 

Herzlich willkommen bei der Textilreiniger Innung Berlin-Brandenburg

 

Die Textilreiniger Innung Berlin-Brandenburg ist ein freiwilliger Zusammenschluss selbstständiger Handwerker in Berlin und Brandenburg zur Vertretung ihrer Interessen. Mitglieder sind Inhaber von Betrieben, die in die Handwerksrolle eingetragen sind, juristische Personen und Inhaber handwerksähnlicher Betriebe.

Unternehmen, die mit unserem Handwerk wirtschaftlich verbunden sind, z.B. Maschinenhersteller, Zulieferindustrie und Versicherungen, können der Innung als Gastmitglied beitreten.


Unsere Mitglieder verbindet Qualität, Fachkompetenz und Kundenorientierung. Die Innung fördert dies regelmäßig mit speziellen Workshops.

Profitieren Sie von unserer starken Gemeinschaft und werden Mitglied in unserer Innung. Wir bieten unseren Mitgliedern spezielle Einkaufskonditionen (z. B. Strom, Gas, PKW, LKW, Tankkarten) sowie wichtige Informationen bezüglich unserer Branche und der Unternehmensführung.



Unsere Webseite wird neu gestaltet!

Im Zeitraum von Januar 2020 bis voraussichtlich Februar 2020 wird unsere Webseite neu gestaltet. Daher können keine neuen Informationen auf der aktuellen Webseite bereitgestellt werden. Bei Fragen treten Sie gerne über unser Kontaktformular oder per E-Mail mit uns in Kontakt.




#Kassengesetz ab 01.01.2020

Mit dem Kassengesetz und der Kassensicherungsverordnung wird 2020 die Belegausgabepflicht eingeführt.

Wer mit elektronischen Kassensystemen arbeitet, muss jedem Kunden einen Beleg über den Geschäftsvorfall zur Verfügung stellen.

Immer? Ja. Egal, ob nur ein Artikel oder eine große Rechnung zustande kommt! Der Kassenbeleg muss ausgestellt werden und dem Kunden unaufgefordert übergeben werden! Mit der Belegausgabepflicht verfolgt der Gesetzgeber das Ziel sicherzustellen, dass jeder einzelne Geschäftsvorfall auch wirklich dokumentiert wird. Dies ist eine Maßnahme zur Verhinderung von Steuerhinterziehung, Manipulationen und Schwarzgeld.

Die Belegausgabepflicht ist in § 146a Abs. 2 AO festgelegt und gilt ab dem 1. Januar 2020 für alle elektronische Kassensysteme.

Meldung von elektronischen Kassensystemen an das Finanzamt ab 01.01.2020 PFLICHT!

Ab 01. Januar 2020 muss jeder Unternehmer seine elektronischen Kassensysteme bei seinem Finanzamt melden! Dafür gibt es ein amtlichen Vordruck der Finanzbehörde. Dieser Vordruck ist allerdings noch nicht verfügbar! 

Bei Systemen die vor dem 01.01.2020 erworben wurden muss die Meldung bis zum 31. Januar 2020 erfolgen.

Sprechen Sie ggf. mit Ihrem Steuerberater. Wir informieren Sie sobald es die amtlichen Vordrucke gibt!

Der ZDH hat hierzu eine Handreichung: "Kassenführung – Neuregelung zum 1.1.2020" zusammengestellt. Hier der Link: https://www.zdh.de//fachbereiche/steuern-und-finanzen/kassenfuehrung/handreichung-kassenfuehrung-neuregelung-zum-112020/?L=0

Das Berufsbildungsmodernisierungsgesetz, das das BBiG und die HWO novelliert, wurde Ende November 2019 vom Bundesrat verabschiedet und tritt am 1.1.2020 in Kraft. 

Zum 1. Januar 2020 gilt eine gesetzliche Mindestausbildungsvergütung für Ausbildungsverträge, die ab 1.1.2020 geschlossen wurden. Die jeweiligen Mindestvergütungsbeträge und deren Steigerungsrate schreibt der Gesetzgeber für die nächsten vier Jahre verbindlich vor. 

Für laufende Berufsausbildungsverträge gilt die Mindestausbildungsvergütung nicht. Hier sind die in den jeweiligen Ausbildungsverträgen für das entsprechende Berufsausbildungsjahr vereinbarten Ausbildungsvergütungen weiterhin unverändert maßgebend.

Für nähere Informationen zur Mindestausbildungsvergütung finden Sie hier zum Download die „Hinweise zur Umsetzung der gesetzlichen Mindestausbildungsvergütung“, die der ZDH ausgearbeitet hat. 

Quelle: Handwerkskammer Berlin/ZDH

Hier der Link zum neuen Berufsbildungsgesetz: https://www.bmbf.de/upload_filestore/pub/Das_neue_Berufsbildungsgesetz_BBiG.pdf

Neuer Rahmenvertrag mit Opel

Der WHdI hat einen Rahmenvertrag mit Opel abgeschlossen. Abrufscheine und Informationen erhalten Sie über die Geschäftsstelle bei Frau Niehls.

Dort erhalten Sie auch eine Übersicht aller Rahmenverträge und Konditionen.

Silikonlösemittel wurde in der EU als besonders besorgniserregender Stoff eingestuft!

Die Kosmetikindustrie hat auf alternativen umgestellt und wirbt u.a. mit silikonfreien Artikeln!

Ein Artikel in der R+W Textilpflege (Ausgabe 9) beschreibt die Problematik.

ACHTUNG - PLANUNG! Einmaliger gesetzlicher Feiertag in Berlin 2020! 

Der 8. Mai 2020 (Freitag) ist arbeitsfreier gesetzlicher Feiertag nur in Berlin!

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Auch hier ist jedes Gewerbe betroffen! Lesen Sie hier >>mehr

Achtung! Betrügerische Teppichreiniger zocken ab!

Lesen Sie hier >> mehr

Der gesetzliche Mindestlohn

Am 1. Januar 2020 steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 9,35 Euro pro Stunde! Denken Sie an Ihre Kalkulation! Zur Internetseite der Mindestlohn-Kommission (externer Link)

Betrugsmodell mit Mietwäsche!

Lesen Sie hier  >>mehr

Textilbrände durch Selbstentzündung

Fette und Öle sind schuld! Brandursache: Wischmopps! Brand im Versorgungszentrum der Universität Heidelberg, Sachschaden rund eine Million EUR;Brand im Klinikzentrum Lindenallee Bad Schwalbach, Sachschaden ca. 100.000 EUR, Evakuierung von 190 Patienten.

Eindeutige Brandursache   >>mehr

Handlungsanleitung zur guten Arbeitspraxis und Projektbericht Tetrachlorethen (Per)

Exposition in Chemischreinigungen im Downloadbereich zum herunterladen!